Den Bau projektierten die Wiener Architekten Miksche und Niedzielski, die Umsetzung übernahm der hiesige Baumeister Adolf Bürger (in den Jahren 1888-1891). Die Neorenaissance-Schönheit des Gebäudes wird von der gefälligen Ockerfarbe der Verkleidung aus Horschitzer Sandstein, der reichen Verzierung der Fassade mit Plastiken des Wiener Bildhauers R. Weyr sowie dem Einsatz edler Materialien im Interieur – insbesondere von glattem Granit und Marmor – unterstrichen.

Die Sparkasse nutzte einst nur das Erdgeschoss für ihre Zwecke, beide Obergeschosse dienten Wohnzwecken. 1921 wurden die Innenräume entsprechend den Entwürfen des Architekten Max Kühn hergerichtet und seitdem dient der Sparkasse das ganze Gebäude.


Liberec

Felberova 9 / 12, Liberec, 460 01

Web:www.csas.cz