Rundweg um Denkmäler und Natur von Lomnice

Die nachfolgende Einladung gilt allen (Einwohnern und Touristen), die die Gemeinde Lomnice nad Popelkou nicht nur von deren alltäglicher Seite kennenlernen wollen, sondern auch deren Orte mit einmaliger und wirkungsvoller Atmosphäre, die Sie nach Ihrem Besuch mit mehr als interessanten Erlebnissen entlohnen werden.

Und da sich die „Schokoladenseite" der in Blickweite des Wallfahrtsberges Tábor liegende Stadt am besten während der Sommermonate, in denen es Zeit „im Überfluss“ zu geben scheint, entdecken und kennenlernen lässt, die Denkmäler zumeist von Sonnenlicht überflutet und die Natur in schönster Farbenpracht blüht, laden wir sie zu einem Spaziergang durch das sommerliche

Lomnice ein. Im Herzen der Gemeinde, dem Marktplatz „Husovo náměstí“ sowie dessen Umgebung, können Sie mit der Erkundung der städtischen Denkmalzone beginnen – zu Fuß, per Fahrrad oder auch mit dem Kinderwagen. Der durch die Stadtmitte führende Besichtigungsrundweg gewährt Ihnen Einblick in Musterbeispiele baulicher und künstlerischer Stile vergangener, aber auch jüngster Zeiten. Das rekonstruierte Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert, das Rathaus im Stile französischer Neugotik, den Barockbrunnen, das Jugendstildenkmal des Meisters Jan Hus, die Pest-/Mariensäule, den hölzernen Friedhofsglockenturm aus dem 17. Jahrhundert, die Jugendstilvilla Bárta, die Barockkirche zum Hl. Nikolaus von Bari, das Museum im neoklassizistischen Adelshause Hrubý mit seinen reichhaltigen Ausstellungen oder das Theatergebäude „Tylovo divadlo“ sowie die Sparkassengebäude aus den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts - dies und vieles mehr gibt es hier zu sehen. Unweit von hier befindet sich auch der Marktplatz „Kafkovské náměstí“ – ein Landschaftsdenkmalgebiet, dessen nahezu märchenhaft anmutende Blockhütten, die mit reichhaltig geschnitzten Giebeln verziert sind, nicht übersehbar sind.

Den Weg entlang der Sehenswürdigkeiten von Lomnice können Sie auf unkonventionelle Weise bereichern.

Wie wäre es zum Beispiel, den neuen Tonfremdenführer zu nutzen, der Ihnen die interessantesten touristischen Anlaufstellen in Stadt und Umgebung aufzeigt? Die Audioaufzeichnung mit gesprochenem Text gibt es nicht nur zum Herunterladen, Sie können Sie auch über MP3-Player abspielen, die unser Informationszentrum zum Verleih bereit hält.

Oder Sie begeben Sich auf eigener Trasse, ganz nach Ihrem Belieben auf den Weg zu den Lomnice Sehenswürdigkeiten. Hierzu genügt es, den Stadtplan mit gekennzeichneten Hausnummern zu erwerben. Und schon werden Sie zum Detektiv, die sich an das Aufstöbern der abgebildeten Denkmäler, volkstümlicher Bauten und anderer Objekte begeben, wobei Sie zeichnerisch dargestellte mit der tatsächlichen Schönheit der Denkmäler vergleichen und bewundern können.

Aber wieso laden wir Sie nicht nur zur Denkmalbesichtigung nach Lomnice ein, sondern auch zur Erkundung der Natur? Sind Sie daran interessiert, wie ein Tulpenbaum, eine Flatterulme oder ein Urweltmammutbaum aussieht? Antworten auf diese Frage erhalten Sie auf dem Spaziergang entlang des kleinen Naturlehrpfades in den Parks „Tyršový park“ und „Park Svatopluka Čecha“, in denen Sie versuchen können, die Namen der hier wachsenden Bäume zu erraten; Ihre Einschätzungen können Sie umgehend mit der tatsächlichen Namensgebung vergleichen, da ausgewählte Bäume mit beschrifteten Täfelchen bestückt sind; weitere lehrreiche Informationen bieten auch die Infotafeln, die kleine Kartenauszüge aufweisen. Wir wünschen Ihnen ein paar angenehme Tage beim Aufenthalt in Lomnice nad Popelkou.

Lomnice nad Popelkou